BESTAND DES ARCHIVS

Kommentare deaktiviert für BESTAND DES ARCHIVS

DIE SCHWARZE LADE – BLACK KIT

existiert seit 1981 als Archiv zur INTERNATIONALEN PERFORMANCE ART und wächst kontinuierlich und systematisch. Es archiviert Dokumentationen von

a) Künstler*innen und Theoretiker*innen / Gruppen / Netzwerken / Organisationen / Artist-Run-Spaces / Assoziationen / Netzwerke – Plattformen.

b) ausgewählte nationale und internationale Projekte mit kommunikativen Strukturen in den Bereichen der Aktionskunst, Performance Art, Performing Arts, performativer und urbaner Interventionen.

BLACK KIT

sammelt und strukturiert Informationen von realisierten sowie auch von nicht verwirklichten Projekten, wenn sie richtungsweisenden Charakter aufzeigen (Entwürfe, Konzepte,  Modelle, Statements und Manifeste). Das Archiv versteht sich dabei als eine organisch ständig wachsende und sich kontinuierlich erweiternde Ideenbank. Es verweist auf mehr als 4000 Künstlerinnen und Künstler. Dies mittels kurzer digitaler Notizen über lose, gesuchte und gefundene bis hin zu umfassende Dossiers, bestehend aus

Briefen / E-Mails / Texten / Interviews / Statements und Manifeste / Katalogen / Broschüren / Büchern / Kompendien / Monographien / Presseerzeugnissen / Zeitschriften / Kunstmagazinen / Künstlerschriften / Flyern / Plakaten / Performancerelikten u. a.

Unterstützt wird die dokumentarische Sammlung durch Tausende von Photos:

Abzüge in s/w, Farbe / s/w-Negative / Farb-Negative / Dias / auf CDs und externen Festplatten gespeicherte digitale Photos.

Es beinhaltet seit ca. 1970 existierende Videos in verschiedenen Formaten wie

Betacam / U-matic / VHS / VHS 8 und diverse Kleinbänder wie Hi8 / Video 8 / Mini-DV / Mini-DVD.

Des Weiteren werden Publikationen und Aufsätze gesammelt. Das Spektrum reicht von kunsthistorischen, kunstsoziologischen und gesellschaftspolitischen Themen über philosophische und wissenschaftliche Abhandlungen hinzu kritischer und spiritueller Praxis und Theorie.

Das größte Kapital ist jedoch zweifellos jenes Netzwerk, das die Organisator*innen in den letzten Jahrzehnten systematisch in allen Kontinenten geknüpft haben. Dies ist ein weiterer Schwerpunkt der BLACK KIT, die Dokumentation der diversen Organisationen und Netzwerke, die primär auf die Performance Art ausgerichtet sind – und dies weltweit.

BLACK KIT IST EINE SKULPTUR ÖFFENTLICHEN INTERESSES

und beinhaltet mehr als 3500 Schachteln, Mappen, Kästen und Kisten für Dokumente und Performance-Relikte. Der Bestand lagert in 53 Regalen mit ca. 232  laufenden Metern sowie 28 großen Umzugkartons mit Relikten. Die Bildabteilung umfasst mehrere Tausend heute schon teilweise historisch geltende Dias, Negative, Vintagen und mehrere hundert Stunden Filmmaterialien.

Um den Bestand zu digitalisieren und für eine Datenbank vorzubereiten, wird er aktuell aufgelistet und katalogisiert.

IMG_3431

DOWNLOAD: ASA BROSCHÜRE

Eine umfassende Adressenliste der weltweit aktiven Organisatoren wird auf Anfrage zugesendet.